Dies könnten erste Schritte zum Aufbau der Vis-a-vis Arbeit in einer Gemeinde sein:

• Teilnahme am Vis-a-vis Basisseminar

• Gespräch mit der Gemeindeleitung/Vorstellung im Kirchengemeinderat/Presbyterium.

• Gründung eines „Vis-a-vis - Ausschuss“, dem Mitarbeiter 
der Gemeinde angehören die im Gesundheitswesen tätig sind, 
oder großes Interesse an der Arbeit haben.
• Mindestens ein Ausschussmitglied muss dem Leitungskreis der Gemeinde 
angehören. Er trifft sich ca. 3-4 mal im Jahr und plant und 
unterstützt die Arbeit der Vis-a-vis -Mitarbeiter/in.
• Die Vis-a-vis -Mitarbeiter/in nimmt Kontakt zur zuständigen Sozialstation und zum Krankenpflegeverein auf.
• Die Vis-a-vis -Mitarbeiter/in wird im Gottesdienst vorgestellt und eingeführt. Bericht im Gemeindebrief.
• Ansprechpartner/in für Kranke in der Gemeinde ( Flyer im Godi verteilen…).
Beginnen der Krankenbesuche (auf Empfehlung des Pfarrers und/oder der Sozialstation oder auf direkte Nachfrage von Erkrankten).

Bilden eines Besuchsdienstkreis für Krankenbesuche.